KOMPETENZFELD NEW WORK IM SOZIAL- UND BILDUNGSWESEN

Mit Selbstorganisation und Sinn gemeinsam in die Zukunft

Sozialeinrichtungen, KiTas, Heime, Schulen und mobile Dienste stehen vor neuen Herausforderungen: die tägliche Arbeit mit Individuen und deren unterschiedlichsten Erwartungen und Bedürfnissen stößt auf vielfältige Anforderungen durch die Gesellschaft, Finanzgeber*innen, Politik und Zeitgeist. Leitungskräfte und Mitarbeitende reiben sich an diesem Spannungsfeld auf. Die Besinnung auf den eigentlichen Sinn ihrer Arbeit gibt ihnen lebbare Werte und Prinzipien, an denen sie Entscheidungen und ihr Handeln ausrichten können. Die Ideen des Neuen Arbeitens und der Selbstorganisation bringen neuen Schwung und Bedeutung ins Leitbild eurer Einrichtung. Es geht darum gemeinsam engagiert für die Klient*innen da zu sein. Eigenverantwortung und Selbstbestimmung, Gemeinschaftsfähigkeit und Teilhabe, Gleichwertigkeit, Gewaltfreiheit und Ethik werden mehr denn je von abstrakten Begriffen zur gelebten Realität. Selbstorganisation ist eine ganz neue Form der Zusammenarbeit. Wir unterstützen euch dabei, euch auf eure zentralen Werte und den tieferen Zweck eurer Einrichtung zu besinnen und den für euch passenden Weg zu finden.

LEISTUNGSPORTFOLIO

DIE IDEE DES NEUEN ARBEITENS

Vorträge, Keynotes und offene Veranstaltungen bieten einen ersten Einblick in die Idee des Neuen Arbeitens, seine Chancen und seine Bedeutung für ein zukunftsfähiges Sozial- und Bildungswesen.

NEUES ARBEITEN ENTDECKEN

Wir zeigen euch in Workshops, was Neues Arbeiten und Selbstorganisation für eure Organisation und eure Kultur bedeuten. Gemeinsam ergründen wir die Bedeutung von Ganzheit, Sinn und Selbstorganisation in diesem Zusammenhang.

EUER WEG ZUM NEUEN ARBEITEN

Wir begleiten euch als Coaches und Moderator*innen auf eurem individuellen Weg zu Selbstorganisation, agilem Arbeiten und New Work. Wir machen Mut zu Experimenten und stehen euch bei.

FÜR DIE KLIENT*INNEN

Die Werte und Prinzipien der Organisation werden gelebt. Damit stehen die Klient*innen und ihre Bedürfnisse bei jeder Entscheidung im Mittelpunkt. Abhängigkeitsverhältnisse und Machtstrukturen werden stetig reflektiert und gerade Kinder so vor Machtmissbrauch geschützt.

FÜR DIE MITARBEITER*INNEN UND LEITUNGSKRÄFTE

Menschen wollen und dürfen sich in der Einrichtung weiter entwickeln und etwas bewegen. Gleichzeitig steigt die Wertschöpfung für und durch alle Beteiligten der Einrichtung. Engagierte erleben Sinn in ihrem Tun.

FÜR DIE EINRICHTUNG

Selbstorganisation, Agilität und Neues Arbeiten machen die Organisation zukunftsfähig. Sie kann sich an die schnell verändernden Bedingungen der sog. „VUCA-Welt“ (→) anpassen und trotzt den Herausforderungen der Zukunft.

FÜR ALLE

Gerade das Sozial- und Bildungswesen ist wertegetrieben. Diese ethischen Prinzipien werden zur Grundlage aller Entscheidungen, Strukturen und Prozesse. Damit seid ihr Vorbilder für eine lebenswertere Gesellschaft.

SELBSTORGANISATION

Das Team richtet sein Engagement am Sinn und den Werten der Organisation und den Bedürfnisse der Klient*innen aus. Mitarbeitende übernehmen reflektiert und kommunikativ gemeinsam Verantwortung für die Einrichtung.

SINN

Jede Organisation folgt einem ganz eigenen Ziel und Sinn. Er liegt über den ökonomischen Zielen. Er gibt die Richtung vor. Und Mitarbeitende erleben ihren eigenen Sinn in ihrem Tun.

GANZHEIT

Die Mitarbeitenden bringen sich mit ihrer ganzen Person und all ihren Fähigkeiten in die Organisationen ein. Sie dürfen wachsen. Vielfalt ist willkommen.

VUCA-WELT

Die Welt des 21. Jhdt.s ist unbeständig, ungewiss, komplex und mehrdeutig. Daran müssen sich zukunftsfähige Organisationen schrittweise und mutig anpassen.

Du hast Interesse an New Work im Sozial- und Bildungswesen? Sprich uns an!

ANRUFEN
MAIL